Antidepressiva und Selbsttötung

© FelixMittermeier/ pixabay.com
© FelixMittermeier/ pixabay.com

Ging bei der Zulassung von Antidepressiva aus der Wirkstoffgruppe der SSRI alles mit rechten Dingen zu? Das wollte die DIE LINKE-Bundestagsfraktion genauer wissen und stellte eine Kleine Anfrage an die Bundesregierung. Aber die gab nur ausweichende Antworten. Gute Pillen – Schlechte Pillen wird darüber in der nächsten Heftausgabe 1/2018 Genaueres berichten. Wer mehr wissen will, kann den Artikel aber jetzt schon kostenfrei online lesen.

Serotonin-Wiederaufnahme-Hemmer (SSRI-Antidepressiva) sind Medikamente, die oft bei psychischen Erkrankungen wie Depression oder Angsterkrankungen verordnet werden. In der Kritik steht nun der SSRI-Wirkstoff Sertralin. So hatte zum Beispiel ein Hersteller nach Auffassung der Linken in seinen – vom Gesetzgeber geforderten – Zulassungsunterlagen die wissenschaftlichen Ergebnisse zu versuchten und vollendeten Suiziden zu 90 Prozent unter den Tisch fallen lassen. Eigentlich müsste ihm allein schon deswegen die Zulassung entzogen werden. Doch der Amtsschimmel scheut sich.

Hier geht es weiter zum Artikel: http://thailotterytip.info/ssri-antidepressiva/

 

Die Veröffentlichung dieser Mitteilung ist kostenlos unter Angabe der Quelle oder Gute Pillen - Schlechte Pillen.

Über Rückmeldung oder Beleg freuen wir uns.

Pressemitteilung als PDF

Redaktion Gute Pillen - Schlechte Pillen
August-Bebel-Str. 62
D-33602 Bielefeld
 

Thailotterytip ist ein Gemeinschaftsprojekt von: DER ARZNEIMITTELBRIEF, arznei-telegramm, Arzneiverordnung in der Praxis und Pharma-Brief. Alle beteiligten Zeitschriften sind Mitglied der International Society of Drug Bulletins (ISDB). Herausgeber: Gute Pillen, Schlechte Pillen - Gemeinnützige Gesellschaft für unabhängige Gesundheitsinformation mbH, Bergstr. 38A, 12169 Berlin, HRB 98731B Amtsgericht Berlin-Charlottenburg, Geschäftsführer: Wolfgang Becker-Brüser, Jörg Schaaber, Prof. Dr. Walter Thimme. Steuernr. 27/603/52625

GEPANSCHTES

Gepanschtes-Button-B272px

Heft-Archiv


Ausgabe 2019/05




AKTION

AKTION 1000 neue Abonnenten

Spenden

Unsere Informationen gefallen Ihnen?
SpendenWenn Sie Gute Pillen – Schlechte Pillen mit einer Spende unterstützen, hilft uns das, unabhängig und werbefrei zu sein. GPSP ist gemeinnützig. Spenden sind steuerlich absetzbar: